New to Busy?

... und er surfte die Hopfenwelle! 🌊😎🍻

32 comments

muelli
68
3 months agoSteemit4 min read

Es sind unruhige Zeiten, momentan auf Steemit.
Ein Chinese erobert den T(h)ron, Frontends verändern sich von einen Tag auf den anderen und allgemein macht sich Unsicherheit breit bei den Nutzern. ( Oder bin ich der Einzige? 😎 )
Die Posts werden gefühlt weniger, Powerdowns im großen Stil ausgeführt und so manch lieb gewonnene Autoren und Kuratoren machen sich rar, oder verschwinden ganz von der Bildfläche.

Was tun?
Ehrlich gesagt weiß ich es nicht und darum mache ich das, was ich am besten kann, … ein Bier trinken.


( https://giphy.com/gifs/coleswindell-cole-swindell-drinkin-hours-giEoXP9D5anxTdB7LX )

Wie ein Fels in der Brandung, unbeeindruckt vom wütenden Sturm auf dem Steem, steht @detlev mit seinem #BeerSaturday bereit und auch dem 141zigsten Aufruf dieses trinkfreudigen Gesellen, eine Flasche Bier zu öffnen und darüber zu berichten, folge ich gerne.
Da weiß man was man hat. ( Hier https://steemit.com/hive-187719/@detlev/beersaturday-week-141 geht es zur Challenge! )

DOCH ERST DIE ARBEIT, DANN DAS VERGNÜGEN
Die Spargelsaison hat begonnen.

spargel bier.jpg

Mittlerweile kommen mir die grünen Stängel schon aus den Ohren raus, so schmackhaft sie auch sein mögen, nach dem fünften Tag in Folge ein Spargelgericht zu essen ist dann doch zu viel des Guten und der Wunsch nach etwas Deftigerem keimt auf.
Der nimmt langsam beängstigende Ausmaße an.
So ertappte ich mich zum Beispiel dabei, das ich beim Anblick der jungen Rinder vom Nachbarn, sofort an ein saftiges, gegrilltes Steak denken musste und stellte mir bildlich vor, mit welchem Bier ich es herunter spülen würde.

kuh u. beer.jpg

Im Spargel Wahn und noch im fleischigen Tagtraum gefangen, bemerkte ich den Belgier nicht, der gerade aus seinem Heimatland zurückkehrte und ein kleines Mitbringsel für mich in der Hand hielt, als er über den Acker geschlendert kam.
Die Freude war groß als ich erkannte um was es sich da handelte, kannte ich diese Flasche doch schon aus meinem kulinarischen Wunschtraum, nahm sie ihm aus der Hand und rückte das neue Bier erst einmal ins rechte Licht.

spargelbier2.jpg

Der Schriftzug WESTMALLE auf dem Etikett der Flasche, lies mich kurz zusammenzucken, musste ich doch unvermittelt an Mallorca denken, die Insel die ich bis vor Kurzen noch, lediglich mit prolligen Saufgelagen der Deutschen in Verbindung brachte.

etikett.jpg

Bei genauerem Hinsehen aber stellte ich fest, es hier mit einem Belgischen Trappistenbier zu tun zu haben und als der edle Spender mir noch verriet, das dieses in Belgien gerade der letzte Schrei wäre und ordentlich gehypt wird, lies ich Fünfe gerade sein, legte spontan die Arbeit nieder und beschloss ganz gegen meine eigentliche Gewohnheit, ein Bier vor Vier zu trinken.

ICH SOLLTE ES NICHT BEREUEN, ABER … !?
Es gibt fast nichts Dümmeres, was ein vermeintlicher „ Bier Experte „ tun kann, als in der linken Hand die Kamera zu halten, um das Geschehen was die rechte beim Einschenken ins Glas veranstaltet zu fotografieren und sich dann über das Ergebnis der überschäumenden Freude im Glase zu wundern.

bier einschenken 1.jpg

Eine „ Blume „ oder Schaumkrone, wie auch immer man es nennen mag, in dieser stabilen Form, kam mir bisher noch nicht unter die Augen. Eine wahre Freude, von der sich selbst der Kronkorken der Flasche anstecken ließ und vor lauter Übermut ins Glas sprang und die überschäumende Hopfenwelle souverän ritt, ohne unterzugehen. 🏄‍♂️

schaumkrone.jpg

Das ein gutes Aussehen hilfreich sein kann, wissen wir alle, das es aber fast nichts über die Inneren, sogenannten Werte aussagt, wissen wir auch und daher ging ich aufs Ganze. Ich setzte das Gläschen an, neugierig geworden, ob es diese dunkle Schönheit wirklich verdient hat gehypt zu werden und ... NÃO.
Vor Glück einen Kopfstand zu machen, oder mich vor Begeisterung niederzulegen, käme mir nicht in den Sinn.

kein kopfstand.jpg

Trotzdem ein wirklich leckeres Bier, … malzig, angenehm bitter und leicht säuerlich, zieht es an den Geschmacksnerven vorbei und kommt ausgesprochen sympathisch daher, ist aber Nichts was mich sonderlich beeindruckt.
Da haben die Belgischen Trappisten durchaus bessere Biere auf Lager, daher kann ich den angeblichen Hype um dieses Bier nicht wirklich nachvollziehen.

Ansonsten gibt es nichts zu meckern, ist schön anzusehen, schmeckt überdurchschnittlich gut, wenn auch nicht fantastisch und musste, zumindest in meinem Fall, nicht käuflich erworben werden.
Wie sagt man so schön: „ Einem geschenkten Gaul, schaut man nicht ins Maul. „

Alles in allem, EINE EMPFEHLUNG!
... und mit Spargel serviert, eine Köstlichkeit. 😎

spargel bier pfanne.jpg
ende.jpg

Divider2-steemit.jpg

Empfehlen möchte ich Euch auch, das folgende Knöpfchen zu drücken …
Spendenknopf
… und in Zukunft, vielleicht mal ein besonderes Bier zu trinken, über das es sich zu schreiben lohnt und mitzumachen, beim #BeerSaturday!

Ich mache derweil weiter, mit meinem …

steemStones2 created by.jpg

PROST, CHEERS & SAUDE! animiertes-prost-smilies-bild-0015

PS. Alle Fotos in diesem Artikel, sind @muelli seine und dürfen gerne, für fast jeglichen Blödsinn verwendet werden! ) 😎🍻

Comments

Sort byBest