New to Busy?

Narcos: Mexico

5 comments

dejanmilo
49
3 months agoSteemit2 min read

ist eine bei Netflix produzierte Serie, die 2018 erschien. Die Serie war gedacht als vierte Staffel zu der Netflix-Serie Narcos, aber es handelt sich im Grunde um eine eigenständige Story. Narcos: Mexico spielt in Mexico, während Narcos seinen Schwerpunkt in Kolumbien hat.

Die Story soll wahren Begebenheiten nachempfunden sein und beginnt in den 1980er Jahren in Mexiko. Es wird gezeigt, wie sich die großen Drogenkartelle in Mexiko gebildet haben, die heute noch das Land fest im Griff haben.

Miguel Ángel Félix Gallardo, ein korrupter Staatspolizist der im kleinen Stil mit Drogen handelt, schmiedet Pläne zum Aufbau eines Drogenimperiums. Seine geniale Geschäftsidee: Die konkurrierenden Drogenbarone miteinander  zu einem Kartell zu vereinen, indem er ihnen ein logistisches Transportnetz aus Flugzeugen und Lastwagen anbietet. Der Plan geht auf und Felix wird zu einem der ganz großen Drogenbarone.

Währenddessen zieht der DEA-Agent Enrique „Kiki“ Camarena mit seiner Familie aus den USA nach Mexiko. Der ehrgeizige Polizist hat den Drogenbaronen den Kampf angesagt und steht vor einem durch und durch korrupten Staatsapparat. Doch es gibt noch ein paar unbestechliche Mitstreiter.

Und so prallen der ehrgeizige Polizist und ein riesiges und mächtiges Kartell aufeinander. Die Serie ist sehr authentisch gedreht, mit überzeugenden Charakteren und mit einer Storyline in wechselndem Tempo. So kann es durchaus auch überraschend ruhig zugehen, um sodann in einen Gewaltausbruch überzugehen, Wechselbad der Gefühle. Eine sehr gute und sehr unterhaltsame Serie, die eine klare Empfehlung verdient hat. Beide Daumen hoch.

Comments

Sort byBest